Trixum unterstützt HTTPS

Update: 25.10.: Ein Trixum-Nutzer beschreibt die Änderung mit Hilfe der „gebündelten Bearbeitung“ so:

In Mein Ebay / Verkäufer-Cockpit-Pro:

  • Angebote -> Bearbeiten – Angebote bearbeiten
  • Angebote z.B. 1-500 etc. auswählen
  • Dann bei allen entsprechenden Artikeln Haken setzen
  • Oben links „Felder bearbeiten“ öffnen und ARTIKELBESCHREIBUNG anwählen
  • Im Neuen Fenster „Angebote gebündelt bearbeiten – suchen und ersetzen“ auswählen
  • Nun unter SUCHEN „http:“ eingeben und unter ERSETZEN DURCH „https:“ eingeben
  • SPEICHERN UND SCHLIEßEN -> Änderungen senden
  • Bestätigen und einstellen.

Update 1.9.: Mit Hilfe der gebündelten Bearbeitung können bei älteren Angeboten der Text „http:“ durch „https:“ ersetzt. Danke an Erwin Klee für den Tipp!


eBay weist aktuell die Käufer darauf hin, dass alle Elemente einer Auktion über HTTPS eingebunden werden sollten, um Browser-Warnungen zu vermeiden. Die vollständige Nachricht von eBay finden Sie hier.

Einige Broswer werden ab August einen Hinweis geben, wenn Elemente einer Seite (z.B. Bilder) nicht via https aufgerufen werden. Die Seite wird trotzdem richtig dargestellt.

Ich habe Trixum Ende August daher so angepasst, dass neu hochgeladene Bilder verschlüsselt eingebunden werden.

Leider scheint es so zu sein, dass der von eBay nicht mehr unterstützte Turbolister ein Problem mit Bildern hat, die via https:// eingebunden werden. Ich erhalte auch von Kunden, die den etope Lister nutzen, entsprechende Rückmeldungen. Bitte nehmen Sie hier Kontakt mit dem jeweiligen Hersteller der Software auf (Kontaktdaten etope).

Auch in den Auktionsvorlagen werden alle Skripte schon länger via https (verschlüsselt) eingebunden. Daher sollte es jetzt mit neuen Auktionen keine Probleme geben.

Eventuelle Warnungen könnten sich bei älteren Auktionen ergeben, in denen die Bilder noch mit „http://“ eingebunden werden. Diese müssen über die „gebündelte Bearbeitung“ angepasst werden. In diesem Rahmen muss der Text „http://“ durch „https://“ ersetzt werden.

Ich glaube jedoch, dass diese Umstellung und eventuelle Hinweise keine großen Auswirkungen hat, da diese Warnungen noch auf vielen Seiten auftreten werden.

Trotzdem ist es wichtig, die Umstellung auf https vorzunehmen. Daher wurde das auch jetzt schon umgesetzt.


Kommentar

Erwin Klee 1. September 2017 um 15:34 Uhr / Antworten

Vielleicht auch für Sie zur Info, es werden sicher noch mehrere fragen. Bei Ebay funktioniert die gebündelte Bearbeitung, einfach alle http: Codes durch https: ersetzen, dann ist das I-ways Tool zufrieden und Ebay hoffentlich auch.


Hanspeter Keller 8. November 2017 um 11:40 Uhr / Antworten

Besten Dank für die sehr gut beschriebene HIlfe! Als zurückhaltender älterer Computer-Benutzer habe ich ein richtiges Erfolgserlebnis gehabt, und das wegen Trixum.


Alex 8. November 2017 um 11:56 Uhr / Antworten

Hallo an Alle, ich habe mich eben durch das gebündelte Bearbeiten der Angebote gewurschtelt und fand die Option „suchen“ dabei sehr praktisch.
Zuerst habe ich das Feld „Artikelbeschreibung“ maximiert (glaube oben rechts ein kleiner Button mit zwei Pfeilen) und dann habe ich die Artikelbeschreibung auf „html“ umgestellt und dann die Suchfunktion „http“ aktiviert.
So wurde mir überall gelb markiert in der html Ansicht der Artikelbeschreibung (also zu html wechseln, sonst findet die Suche nichts!) angezeigt, wo „http“ auf der Seite vorkommt. Dann habe ich einfach ein „s“ dahinter eingefügt und gespeichert und bin automatisch in den nächsten „Entwurf“ gekommen. Zum Schluß habe ich alle Änderungen gebündelt an ebay gesendet und fertig! 😉 Ich freu mich, ging (trotz der 29 Angebote) ganz schnell und einfach! Viel Erfolg!


Alex 10. November 2017 um 7:07 Uhr / Antworten

..noch mal ein Nachtrag, vielleicht belächelt Ihr mich ja.. natürlich hätte ich auch gern die Funktion „suchen und ersetzen“ genutzt.. ich wußte aber leider wirklich nicht, wo ich diese Funktion finde. Ein Mausklick links oder rechts hat leider nichts passendes gezeigt..
Auf Verdacht habe ich einfach mal „strg + f“ probiert (Funktion Suchen in word), dann hat sich zum Glück ein Fenster geöffnet, wo ich „http“ eingeben und danach suchen konnte. Ist vielleicht auch Browser abhängig, das erste mal war ich im Explorer, gestern in Chrome, da sah das Suchfenster wieder etwas anders aus… (suchen + ersetzen gabs aber trotzdem nicht..)
Gruß


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.