Mitbieten bei eBay lieber sein lassen

Es ist aber auch verführerisch. Wer darüber nachdenkt, seine Auktionen bei eBay durch die Hilfe von Freunden und Bekannten zu pushen, der kann hier großen Ärger bekommen. Dieser kann noch weit über den möglichen Verlusten bei Auktionen ohne Mitbieten stehen.

Das Oberlandesgericht Stuttgart hat ein Urteil gefällt, das Händler bei eBay aufmerksam lesen sollten. So hat das Gericht in einem besonderen Fall entschieden: Ein Bieter hat festgestellt, dass ein Händler seine Auktionen durch ein zweites Konto in die Höhe treibt. Der Bieter ist vor das Oberlandesgericht gezogen und hat Klage auf Schadensersatz eingereicht. Auch wenn er nicht Recht bekommen hat, so hat das Gericht dennoch klar gemacht, dass es durchaus sein kann, dass Käufer in einem solchen Falle dennoch einen möglichen Schadensersatz einfordern können. So kann es passieren, dass Anbieter die Differenz begleichen müssen, die durch das Mitbieten entstanden ist. Zudem drohen von Seiten eBays ebenfalls Strafen, nämlich in Form von einer Sperrung des Kontos. Die bessere Alternative ist es daher, direkt mit einem höheren Startpreis zu beginnen und Verluste so direkt auszuschließen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.