Mehr Transparenz für den Versand bei eBay – Händler fordern mehr Rechte

Der Begriff „fristgemäßer Versand“ bereitet zur Zeit wohl vielen Verkäufern auf eBay Bauchschmerzen. Gerade dann, wenn der Verkäufer einen Versand ohne Trackingdaten wählt, kann es schwierig werden, den fristgerechten Versand nachzuweisen. Hier bleibt nur, auf die positive Rückmeldung der Käufer zu warten.

Durch eBay selbst werden jetzt Versandzeiten bei den Auktionen angegeben, auf die Verkäufer keinen wirklichen Einfluss mehr haben. Welches Datum die Käufer jedoch erhalten, sehen die Verkäufer nicht. Kommen dann die ersten Beschwerden über die späten Lieferungen, stehen Händler oft vor einem Rätsel. Nicht selten liegt es auch an der Versandart und dem Versandunternehmen, dass es hier zu Verzögerungen kommt. Schließlich kann eine Warensendung bei der Deutschen Post schon mal bis zu 10 Tage dauern. Wenn der Käufer von eBay eine Versandzeit von bis zu 5 Tagen übermittelt bekommt, hat er ganz andere Erwartungen.

Händler wünschen sich nun mehr Transparenz von eBay und möchten wissen, welche Versanddaten die Käufer erhalten. Besonders für Verkäufer, die ohne Trackingdaten versenden, ist dieser Punkt wichtig. Ob und welche Änderungen hier von eBay noch geplant sind, ist bisher nicht bekannt.


Kommentar

Anita mehr 1. April 2016 um 12:11 Uhr / Antworten

Besonders ärgerlich ist, wenn unversicherte Sendungen nicht nur zu spät ankommen, sondern bei der Post komplett spurlos verschwinden. Derzeit scheint da ein „schwarzes Loch“ zu existieren, in dem unsere unversicherten Briefsendung verschwinden.
Obwohl in solchen Fällen vom Händler unverschuldet und kostenloser Ersatzlieferung oder kompletter Rückerstattung geben Kunden an, dass nicht zum vereinbarten Termin geliefert wurde (was ja aus seiner Sicht bei dieser Fragestellung auch stimmt). Ebay lässt die schlechte Bewertung aber stehen, obwohl der Händler im Nachgang Ersatz oder Rückerstattung geleistet hat. Das ist unfair gegenüber dem Händler. Man vertraut der Post die Sendungen ja schließlich zu „treuen Händen“ an und sollte eigentlich davon ausgehen, das auch „normale“ Briefe den Empfänger auch erreichen. Das ist derzeit bei unseren Sendungen immer öfter nicht der Fall. Ebay lässt uns da im Regen stehen und argumentiert nur, dann müssten wir eben versichert verschicken. Das ist nicht o.k. Niedrigpreisige Artikel sind bei den dann anfallenden Versandkosten nicht mehr zu verkaufen.

Ärgerlich ist auch, dass auch bei hochgeladener Trackingnummer und termingerechtem Versand der Kunde teilweise fristgemäße Lieferung bewerten kann (sollte eigentlich in diesem Fall nicht sein, ist ein Fehler im Programm bei ebay). Man muss den Bericht zu den nicht fristgemäßen Lieferungen regelmäßig kontrollieren und bei solchen Fällen ebay kontaktieren, damit diese unberechtigten Fälle wieder entfernt werden. Achtung! Das geht nicht automatisch – da muss man hinterher telefonieren, dass man diese Fälle gelöscht bekommt! Wer das nicht macht, hat relativ schnell ein Problem, da der Status TOP-Verkäufer so schnell aberkannt wird !


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.