Internationaler Handel – kaufen und verkaufen im Ausland

Die Umsätze im weltweiten Online-Handel kennen eigentlich nur eine Richtung und die zeigt ganz klar nach oben. Davon können Sie auch als Anbieter bei eBay profitieren, wenn Sie Ihre Waren internationalen Kunden zugänglich machen. Denn in vielen Regionen ist es so, dass die lokalen Verkäufer dem Bedarf einfach nicht gerecht werden können. Nutzen Sie diese Chance also aus und erreichen Sie weltweit noch mehr der 124 Millionen angemeldeten Nutzer. Allerdings sind sich viele eBay-Verkäufer auch sehr unsicher, was den internationalen Handel anbelangt. Wir haben daher die wichtigsten Informationen zum An- und Verkauf ins Ausland für Sie übersichtlich und gut verständlich zusammengestellt.

Steigern Sie Ihren Umsatz als internationaler eBay-Verkäufer

Mehr Umsatz als internationaler Anbieter

Mehr Umsatz als internationaler Anbieter

Wenn Sie Ihr Angebot auch auf andere Länder ausweiten, können Sie Ihr Geschäft auf diesem Weg deutlich ausbauen und von dem umsatzstarken, internationalen Wachstum profitieren. eBay sagt schon jetzt voraus, dass im Jahr 2016 bereits 64% aller europäischen Käufer nicht mehr aus Großbritannien oder Deutschland stammen werden. Denn auch für den Online-Handel in Italien, Spanien, Frankreich, Russland, Brasilien und den USA wird ein sehr starkes Wachstum vorhergesagt.

Von diesen Entwicklungen können Sie profitieren, indem Sie einen internationalen Versand anbieten. Dabei nutzen schon 20% der eBay-Kunden die Möglichkeit eines Einkaufs bei einem internationalen Verkäufer. Insgesamt geben jedoch 80% der eBay-Kunden an, dass sie bei einem passenden Produkt auch eine Bestellung bei einem ausländischen Verkäufer aufgeben würden. Indem Sie einen internationalen Versand anbieten, erhöhen sich Ihre Verkaufschancen somit deutlich.

Der internationale Versand bei eBay

Wichtige Hinweise für angehende eBay-Verkäufer.

Wichtige Hinweise zum internationalen Versand bei eBay

Sofern Sie nämlich einen weltweiten Versand anbieten, erscheint Ihr Angebot auch auf den entsprechenden Länderseiten von eBay. Natürlich können Sie die möglichen Regionen, in die Sie Ihre Waren versenden würden, auch eingrenzen. Schließlich gilt es beim Versand ins Ausland die verlängerten Versandzeiten sowie Zölle zu bedenken, die jedoch von dem Käufer zu zahlen sind.

Wenn Ihnen die Versandzeiten nach Brasilien oder in die USA einfach als zu lange erscheinen, können Sie zum Beispiel nur einen Versand innerhalb Europas anbieten und somit trotzdem einen deutlich größeren Käuferkreis erreichen. Damit Ihre Bemühungen bei den internationalen eBay-Kunden jedoch auch auf Zuspruch stoßen, ist es wichtig, dass Sie detaillierte Angaben zu den Kosten und dem Service beim internationalen Versand machen.

In Ihrer persönlichen Versandkostentabelle können Sie dabei entweder die Versandkosten je Artikel pro Zielland oder Region angeben oder gewichtsabhängige Versandkosten definieren. Für bestimmte Länder gelten zudem Zuschläge, die Sie hier ebenfalls aufführen können. Das Schöne an der persönlichen Versandkostentabelle ist dabei die Tatsache, dass Sie diese einmalig einrichten und dann für all Ihre zukünftigen Auktionen verwenden können. Weitere Informationen zum internationalen Versand mit eBay finden Sie hier.

Voraussetzungen für internationale Verkäufer

Die aktuelle Rechtslage beachten.

Bedingungnen für internationale Verkäufer

Da es für internationale Käufer natürlich besonders wichtig ist, dass Sie dem Verkäufer zu 100% vertrauen können, sieht eBay vor, dass Sie bestimmte Bedingungen erfüllen müssen, wenn Sie Ihre Waren international verkaufen wollen. Dies gilt übrigens für private sowie gewerbliche eBay-Verkäufer. Sie benötigen daher nicht nur ein eBay-Konto, sondern auch ein verifiziertes PayPal-Konto. Wer nämlich international verkaufen möchte, muss PayPal als mögliche Zahlungsmethode anbieten.

Auch die Mindeststandards für Verkäufer müssen natürlich erfüllt sein. Alle internationalen Verkäufer müssen zudem 10 Bewertungspunkte oder mehr haben und der erste erfolgreiche Verkauf muss schon mehr als drei Monate zurückliegen. Außerdem fordert eBay seine internationalen Verkäufer dazu auf die Bedingungen für den internationalen Versand zu akzeptieren. Alle rechtlichen Rahmenbedingungen sollten natürlich ebenso eingehalten werden.

Rechtliche Bestimmungen beim internationalen Handel

Recht Hammer Auktion

Unbedingt die internationale Gesetzeslage beachten!

Sie sollten unbedingt bedenken, dass der Versand bestimmter Güter international gar nicht oder nur in kleinen Mengen erlaubt ist. Dies ist nicht nur beim Verkauf von Tierprodukten der Fall. Denn gerade Parfüm darf nur in kleinen Mengen ins Ausland verkauf werden. Sollte es ein bestimmtes Handelsembargo mit einem Land geben, dann dürfen Sie die Produkte, die unter das Embargo fallen, natürlich nicht in die betreffende Region verkaufen und verschicken.

In der EU gelten außerdem eine ganze Reihe an Gesetzen zur Produktsicherheit sowie der Produktkennzeichnung und –etikettierung. Nicht jedes Produkt darf auf dem europäischen Markt verkauft werden und Sie sollten somit die aktuelle Gesetzeslage beachten. Gerade beim Verkauf von Produkten in den folgenden Produktkategorien gelten besondere gesetzlich vorgeschriebene Regeln:

  • DVDs, Blu-Rays sowie Videospielmedien
  • Lebensmittel
  • Medizinische Geräte
  • Arzneimittel
  • Kosmetika
  • Spielzeug

Bei einem Handel innerhalb der EU sowie einem Handel mit Produkten, die Sie in der EU erworben haben, dürfte es jedoch kaum zu Problemen kommen. Als internationaler Verkäufer ist es allerdings Ihre ausdrückliche Pflicht, sich über die rechtlichen Rahmenbedingungen, die bei Ihren eBay-Verkauf ins Ausland gelten, genauestens zu informieren und diese natürlich einzuhalten.

Die verschiedenen Optionen zum internationalen Verkauf bei eBay

eBay bietet seinen Verkäufern dabei zwei verschiedene Möglichkeiten an, wie Sie Ihre Waren ins Ausland verkaufen können. Bei der Einsteiger-Option ist es völlig ausreichend, wenn Sie bei Ihren Angebot einfach angeben, dass Sie einen internationalen Versand anbieten und noch dazu die Versandkosten bestimmen. Mehr brauchen Sie gar nicht tun. Denn Sie können ihr deutsches Verkäuferkonto bei eBay verwenden und Ihre Waren ohne Zusatzkosten international einstellen. Das Angebot erscheint dann auf allen internationalen Webseiten von eBay und hat keine Auswirkungen auf Ihre detaillierten Verkäuferbewertungen in Deutschland. Außer der Standardkosten für das Einstellen der Auktion in Deutschland und der Provision bei einem erfolgreichen Verkauf Ihrer Waren fallen keine zusätzlichen Gebühren an.

Alternativ können Sie sich aber auch für die Profi-Option entscheiden und Ihre Artikel ganz gezielt international einstellen. Dabei können Sie selbst zwischen den verschiedenen eBay-Länder-Webseiten auswählen, auf denen Ihr Angebot eingestellt werden soll. Dies bietet den großen Vorteil, dass Sie somit unterschiedliche Preise für jeden Markt festlegen und auch das Angebot an die jeweilige Landeswebseite von eBay anpassen können. Zudem wird Ihr Angebot in jedem Fall in den Standardsuchanzeigen angezeigt und kann auch auf anderen Webseiten gefunden werden, was bei der Einsteiger-Option hingegen nicht garantiert wird. Allerdings ist es bei dieser Option so, dass Sie separate Angebotsgebühren für jedes Angebot zahlen müssen, welche zudem von Land zu Land unterschiedlich hoch ausfallen können. In beiden Fällen richtet sich die Höhe der Verkaufsprovision jedoch immer nach der Webseite, auf der Sie den Artikel eingestellt haben.

Tipps für Käufer beim internationalen Handel

Die Existenzgründung bei eBay.

Nützliche Tipps für die Bestellung im Ausland

Wie Sie also sehen können, müssen die internationalen Anbieter bei eBay rigorose Bedingungen erfüllen. Somit sind die Käufer bei einer Bestellung bei einem eBay-Anbieter aus dem Ausland eigentlich immer auf der sicheren Seite. Allerdings sollte man zwingend auf eine Kaufabwicklung per PayPal bestehen. Denn wenngleich internationale Verkäufer bei eBay dazu verpflichtet sind, diese Art der Bezahlung anzubieten, gibt es immer wieder schwarze Schafe, die die eBay-Kunden zu einer Überweisung auf ein Konto im Ausland auffordern. Dann ist das Geld leider oftmals weg und man bekommt die Ware nie zu Gesicht.

Bei PayPal ist der Käufer hingegen vor einem solchen Betrugsfall geschützt. Denn der Verkäufer muss nachweisen können, dass der Kunde die Waren erhalten hat. Wenn das nicht der Fall ist, dann kann sich der Kunde den Kaufpreis von PayPal erstatten lassen. Allerdings sollten die Käufer die zum Teil deutlich längeren Lieferzeiten sowie das mögliche Anfallen von Zöllen und weiteren Gebühren durchaus bei Ihrer Kaufentscheidung bedenken. Schon steht dem internationalen Handel bei eBay nichts mehr im Weg!


Kommentar

Horst Werner 22. Juli 2015 um 12:46 Uhr / Antworten

Guten Tag,
Auf dieser Seite sollten Sie auch darauf hinweisen, daß eBay seit Mai 10% Gebühren auf Porto und Zusatzgebühren erhebt.
Ich habe oft nach China, Südkorea, USA, Mexico versendet.
Für ein Paket bis 10kg bezahle ich 6,00 € an eBay für den Versand, innerhalb Deutschlands nur 0,75 €.
Hinzu kommen bei Verkauf in diese Länder 3,3% Sortengebühren bei PayPal (zusätzlich zu den 1,9% + 0.35 €).
Bei einem Ersteigerungspreis von 40,00 € fallen an Sortengebühren 3,30 € an (Verkaufspreis + Porto).
Hinzu kommen die Portomehrkosten wegen Portogebühren von eBay von 5,25 €.
Das sind also 8,55 €, die bei Kauf aus diesen Ländern zusätzlich anfallen.
Daß durch das Gebot eines ausländischen Bieters der Ersteigerungspreis um diesen Betrag höher ist, habe ich noch nicht gehabt.
Dann ist es mir lieber ich verkaufe um 5,00 € weniger an einen deutschen Käufer.
Stelle ich die 8,55 € dem Käufer in Rechnung, greift wieder die 10% Gebühr von eBay für Zusatzkosten + 3,3% Sortenkosten für PayPal.
Das heißt, ich müßte mindestens 10,00 € Zusatzkosten verlangen, bei höherem Ersteigerungspreis mehr, damit der Nettoertrag mit dem eines deutschen Käufers gleich ist.
Ich habe das meinen ausländischen Bietern im Vorfeld mitgeteilt.
Seitdem bieten sie nicht mehr.
Gruß
Horst Werner


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.