GTIN und EAN – die verpflichtenden Angaben müssen doch noch nicht genannt werden

Mal so und dann wieder so – in Bezug auf die verpflichtenden Produktkennzeichnungen macht sich eBay derzeit keine Freunde. Bereits im April 2015 hieß es, dass einige Kategorie verpflichtende Produktkennzeichnungen erhalten sollen. Dies wurde auch durchgesetzt. Allerdings sollte das Ziel weiter verfolgt werden.

Zum 1. September hin war geplant, dass die verpflichtenden Produktkennzeichnungen auch für die Angebote gelten sollen, die in Varianten zur Verfügung stehen. Nun gab es jedoch eine Benachrichtigung. Dieser Vorgang wird auf das folgende Jahr verschoben. Der Grund hierfür sind technische Probleme.

Nutzer von eBay zeigen sich hier durchaus sauer und fordern eine Verbesserung der technischen Betreuung des Marktplatzes.